Immobilien in Berlin verkaufen

Was für eine Immobilie möchten Sie verkaufen?



Der Berliner Immobilienmarkt ist ein ganz besonderer Immobilienmarkt, der sich aktuell in einer ganz besonderen Situation befindet.

Eine unglaubliche Entwicklung des Immobilienmarktes

Noch vor wenigen Jahren hieß es, Immobilien in Berlin seien günstig zu kaufen. Das Gegenteil ist derzeit Realität der Berliner Verkäufer und Käufer.

Den höchsten überhaupt für eine Eigentumswohnung in Berlin und auch Deutschland gezahlten Quadratmeterpreis von rd. 19.000 Euro, zahlte ein Käufer für einen Wohnungskauf in Berlin.

Höchstpreise für Wohnung in Berlin Charlottenburg

Auch Nationaltorwart Manuel Neuer zahlte wohl insgesamt 3 Mio. Euro Kaufpreis für eine Dachgeschosswohnung in Berlin-Charlottenburg. Eine für verkaufende Eigentümer äußerst vorteilhafte Situation, um die eigene Immobilie zu verkaufen.

Niedrige Kreditzinsen als Ursache für Kaufpreisanstieg der Immobilien

Als Ursache für den Anstieg der Immobilienpreise sind die stetig sinkenden Zinsen für Immobilienfinanzierungen zu nennen. Käufer können derzeit mit derselben Rate wesentlich höhere Kredite als vor fünf Jahren aufnehmen. Es ist daher wohl nicht mit einem Ende der Preisentwicklung zu rechnen. Aufgrund der erhöhten Nachfrage in Berlin und auch vielen anderen Städten kann von weiter steigenden Verkaufspreisen ausgegangen werden. Immobilien zu verkaufen war in Berlin noch nie so lukrativ.

Kostenfreie Unterstützung für Immobilieneigentümer

Eigentümern ist daher aktuell ein Immobilienverkauf anzuraten. Jetzt Vorteil nutzen und die Wohnung verkaufen oder den bereits lange angedachten Hausverkauf anpacken. Als seriöser Ansprechpartner steht Eigentümer das Team von Immo-Rocket Berlin kostenfrei mit Rat und Tat zur Verfügung. Gleich Kontakt aufnehmen


Anrufservice

Sie erhalten schnell einen Rückruf zu Ihrer Anfrage!

Geschäftsführer Oliver Schaub, 2018

Per Handy 0177 - 43 42 404

Per Termin im Büro Sakrower Landstr. 4 in 14089 Berlin

Per Email direkt contact@immobilienverkaufen-in.de

Für Eigentümer Kostenübernahme und Leistungen

Unverbindliche Einwertungsanfrage Formular

 

Jeder Immobilienverkauf wird bei uns eigens vom Geschäftsführer überwacht und mitbetreut. Es gibt keine Akte, die er nicht kennt.

"Die persönliche Betreuung meiner Kunden hat für mich Priorität", beschreibt Oliver Schaub seine Arbeit.



Häufig werden Wohnungen für die Altersvorsorge erworben. Aufgrund des aktuell herrschenden Immobilienbooms - insbesonere bei Immobilien in Berlin - überlegen nun aber viele Immobilieneigentümer, die Wohnung doch zu verkaufen. Oder doch besser die Wohnung weiter zu vermieten? Beides hat Vor- und Nachteile und die Frage nach dem richtigen Weg kann nicht pauschal beantwortet werden. Es kommt auf die Details des jeweiligen Verkaufsfalles an. Eine tragende Rolle kommt hierbei nicht nur der Lage der zu verkaufenden Wohnung zu, sondern insbesondere der individuellen finanziellen Situation des Immobilieneigentümers. Es hat zunächst den Anschein, dass Immobilieneigentümer in Deutschland und gerade in Berlin nur zu beneiden sind. Sowohl das niedrige Zinsniveau als auch die rekordverdächtig hohen Immobilienpreise spielen den Immobilienverkäufern


Immobilieneigentümer, die ihre Eigentumswohnung verkaufen, wollen primär zwei Ziele erreichen: Den Höchstpreis für den Verkauf der Eigentumswohnung erzielen und die Wohnung möglichst schnell ohne nennenswerten Zeitverlust verkaufen. Diese Ziele sind durchaus legitim und können bei guter Vorbereitung auch beide gemeinsam erreicht werden.

Was ist beim Immobilienverkauf und der Lage der Immobilie zu beachten?

Die Lage der Eigentumswohnung spielt eine wesentliche Rolle beim Verkauf der Immobilie. Unterschieden werden gute, mittlere und schlechte Lagen. Der Verkaufspreis der Eigentumswohnung wird maßgeblich von der Lage bestimmt. Es gilt die Faustregel:


Ein Immobilienverkauf vor Ablauf der Spekulationsfrist kann sich für den Eigentümer lohnen, wenn Verluste mit anderen, gewinnbringenden Veräußerungen verrechnet werden können.

Sofern keine anderen Verlustgeschäfte des Eigentümers existieren, sollte der Eigentümer die anfallende Steuer für Haus oder Wohnung genau berechnen, um spätere böse Überraschungen zu vermeiden. Verkauft der Eigentümer vor Ablauf der Spekulationsfrist, ist der Verkaufsgewinn mit dem jeweiligen individuellen Steuersatz des jeweiligen Verkäufers zu versteuern.

In der Regel sind Gewinne aus privaten Veräußerungsgeschäften steuerpflichtig (§ 23 EStG), somit auch Gewinne aus Immobilienverkäufen. Jedoch müssen keine Steuern beim Hauskauf bezahlt werden, wenn...


Das A und O beim Immobilienverkauf ist eine gute Vorbereitung im Vorfeld. Folgende Tipps für Eigentümer sind unbedingt zu beachten:

Der Hausverkauf ist heute eine Wissenschaft für sich. Durch den Zugriff auf das Internet vergleichen Käufer 50 oder 100 Immobilien parallel. Makler zählen Klickraten und Verkaufsgeschwindigkeiten und arbeiten professioneller als früher.

Interessenten sind extrem belesen und schon beim ersten Kontakt gerüstet mit ausführlichen Checklisten und kommen mit Kaufratgebern zum Besichtigungstermin. Gutachter werden vor dem Kauf beauftragt und die Immobilie von Kopf bis Fuß untersucht. Gewitzte und informierte Käufer verfügen über ein hohes Fachwissen zum


+++ Vorher informieren und nachher sparen +++


+++ Checken, erledigen, abhaken. Nichts Wichtiges vergessen beim Immobilie verkaufen. +++


+++ Exklusiv für Eigentümer +++ Jetzt Chance nutzen unnd sparen. +++